Skip to main content

Premium-Gaming-Stuhl – 7 Modelle ab 350 Euro im Vergleich

Gaming-Stühle gibt es wie Spiele auf Steam. Vor allem im unteren Preissegment tummeln sich viele unbekannte Hersteller. Dabei sind sich die günstigen Gaming Chairs, die oft weit unter 300 Euro kosten, in den meisten Aspekten sehr ähnlich. Sie haben keine besonders hochwertigen Materialien und beschränken sich im Hinblick auf die Ergonomie größtenteils auf das Wesentliche. Auf Dauer sitzen Gamer häufig nicht bequemer als auf einem einfachen Bürostuhl. Hinzu kommt, dass Low-Budget-Modelle den langen und intensiven Gaming-Sessions oft nicht gewachsen sind. Nicht selten fangen sie frühzeitig an zu knarzen und haben keine allzu lange Lebenserwartung.

Gaming Stühle Premium Vergleich

Wer lange etwas von seinem neuen Gaming-Stuhl haben und gleichzeitig etwas für seinen Rücken tun möchte, sollte eine geringfügig höhere Investition einplanen. Premium-Gaming-Stühle gibt es ab ungefähr 350 Euro. Hier dürfen Gamer höchste Anforderungen an Sitzkomfort und Widerstandsfähigkeit stellen. Die Wahl fällt meist auf Premium-Hersteller wie DXRacer, Noblechairs oder RECARO. Doch auch dezidierte Gaming-Hersteller, die vor allem für Hardware und Peripherie bekannt sind, haben mittlerweile hochwertige Gaming-Stühle im Angebot.

Im Folgenden vergleichen wir sieben Gaming-Stühle aus unterschiedlichen Preisregionen. Vom verhältnismäßig günstigen Premium-Stuhl für Sparfüchse bis zu elektronischen Gaming Chairs mit haptischem Feedback und extrem hochwertigen Sitzen mit Materialien aus dem Automotive-Bereich und vollends ausgeschöpften Ergonomiefeatures dürfte hier für alle Vorlieben ein geeignetes Modell dabei sein.

Für Sprachfüchse: KLIM Gaming-Stuhl

KLIM ist für seine preiswerten und dennoch hochwertigen Gaming-Mäuse, -Tastaturen und -Headsets bekannt. Diesen Ansatz scheint der Hersteller auch bei Gaming-Stühlen zu verfolgen. Unter den Premium-Gaming-Chairs ordnet sich das Modell von KLIM in die untere Preisklasse ein, bringt aber trotzdem fast alles mit, was ein guter Gaming-Stuhl bieten sollte. 

Der Gaming-Stuhl von KLIM hat ein Außenmaterial aus poliertem Kunstleder, einen Rahmen aus Stahl und bietet mit seinem verstärkten Kolben eine Belastbarkeit von bis zu 150 Kilogramm. Die Sitzhöhe lässt sich laut Hersteller für Personen mit einer Körpergröße zwischen 1,60 und 1,90 Meter anpassen. Ein Vorteil im Vergleich zu vielen anderen Modellen: Die Rückenlehne lässt sich um bis zu 160 Grad nach hinten kippen und somit nahezu in eine liegende Position bringen. Viele andere Gaming-Stühle aus dem Premium-Segment beschränken sich auf 135 Grad.

Für die Ergonomie sorgen 4D-Armlehnen sowie das mitgelieferte Kopf- und Lordosekissen. Eine integrierte Lordosenstütze bietet der Gaming-Stuhl vom KLIM allerdings nicht. Ein weiteres Manko ist, dass die beiliegenden Kissen im Gegensatz zu den meisten anderen Premium-Modellen nicht aus Memory-Schaum zu bestehen scheinen.

KLIM Esports Gaming Stuhl Lila - NEU 2024 - Mit Lenden- und Nackenstütze - Verstellbar Gaming Sessel Ergonomisch PC Stuhl - Kunstleder und Premium-Materialien - Gamer Stuhl - Gaming Chair - Violett-1

KLIM Esports Gaming Stuhl

Vorteile
  • Bis zu 150 kg Belastung und maximal 190 Größe
  • Lehnen bis zu 160 Grad
  • Mit 4D-Armlehnen

Atmungsaktiver Gaming-Stuhl: DXRacer Air R1S

DXRacer war ursprünglich ein Hersteller von Sportsitzen für Autos, konzentriert sich jedoch seit 2006 auf Gaming- und Bürostühle. Das preisgekrönte Modell Air R1S gehört zu den Klassikern der Marke. Es wurde von 2017 bis 2020 jedes Jahr mit dem European Hardware Community Award für den besten Gaming Chair gekürt. Der Gaming-Stuhl aus der preislichen Mittelklasse zeichnet sich vor allem durch seine Atmungsaktivität aus. Sowohl das Rückenteil als auch die Sitzfläche bestehen aus einem Mesh-Material, das für eine stete Luftzirkulation sorgt und dazu beiträgt, dass Gamer in langen Gaming-Sessions nicht überhitzen.

Mit seiner Klasse-4-zertifizierten Gasdruckfeder ist der Air R1S auf ein Gewicht von bis zu 150 Kilogramm ausgelegt. Laut Hersteller eignet sich der Gaming Chair auch für große Personen mit einer Körpergröße von bis zu 2 Metern. Für ergonomisches Zocken bietet er 4D-Armlehnen, eine um 135 Grad neigbare Rückenlehne und eine integrierte Lordosenstütze. Zudem sind ein Lendenkissen und eine Kopfstütze aus Memory-Schaum dabei. Die Basis des Stuhls besteht aus Aluminium und ist mit 7,5 Zentimeter großen, PU-beschichteten Rollen versehen. Der Rahmen ist aus Stahl gefertigt. DXRacer bietet den Air R1S in vielen verschiedenen Farbvarianten an: neben Schwarz auch in Weiß-Cyan, Grau-Pink oder Grau-Weiß-Rot. 

DXRacer (das Orginal) Air R1S Gaming Stuhl, Mesh, Schwarz-schwarz, 200 cm-1

DXRacer Air R1S

Vorteile
  • Bis zu 150 kg Belastung und 2 Meter Größe
  • Aus atmungsaktivem Mesh
  • Preisgekröntes Klassiker-Modell

Mit Kunst- oder Echtlederbezug: Noblechairs Hero

Wer Wert auf eine hochwertige Haptik legt, könnte sich für das Modell Hero von Noblechairs interessieren – einem der führenden Hersteller für Premium-Gaming-Stühle. Der Gaming Chair, der sich preislich noch in den Bereich der Mittelklasse einordnen lässt, besteht aus rundum hochwertigen Materialien. Er hat ein Außenmaterial aus PU-Kunstleder, einen Rahmen aus legiertem Stahl und ein Fußkreuz aus Aluminium. Alternativ ist der Noblechairs Hero auch mit Echtlederbezug erhältlich.  

Eine Kerneigenschaft des Noblechairs Hero ist seine integrierte Lendenwirbelstütze, die sich über ein Drehknopfsystem an der Seite des Stuhls verstellen lässt. Weiterhin bietet der Gaming Chair eine vergrößerte Sitzfläche, 4D-Armlehnen und eine um 135 Grad neigbare Rückenlehne. Die Seitenwangen sollen besonders stabil sein, so der Hersteller. Obwohl das auf Produktbildern nicht zu sehen ist, liefert Noblechairs auch jeweils ein Kopf- und Lendenkissen aus Memory-Schaum mit. Die Belastbarkeit beträgt 150 Kilogramm. Die Sitzhöhe des Noblechairs Hero lässt sich zwischen 48 und 56 Zentimetern einstellen, womit er sich für eine Körpergröße zwischen 1,65 und 1,95 Metern eignet. 

Optisch zeichnet sich der Gaming-Stuhl von Noblechairs durch sein gesticktes Rautenmuster auf der Sitz- und Rückenfläche aus, was ihm getreu dem Herstellernamen einen noblen Look verleiht. Noblechairs bietet den Stuhl in vielen verschiedenen Designvarianten an – mit Stick in unterschiedlichen Farben oder speziellen Designs zu Spielen wie Doom, Resident Evil oder Warhammer 40.000.  

noblechairs Hero Black Edition Komfortable und Langlebige Gaming Stuhl mit Inklusive Kissen, Perfekt Optimierte Ergonomie des Office Stuhl Sorgt für Hohen Sitzkomfort-1

noblechairs Hero Black Edition

Vorteile
  • Integrierte Lendenwirbelstütze
  • Für Gaming und Office geeignet
  • Hohe Belastbarkeit bis 150 kg und 195 cm Größe
Weitere Händler

Mit adaptiver 4D-Lordosenstütze: Razer Iksur V2

Razer ist ein Unternehmen, das den meisten vor allem für Gaming-Mäuse, -Tastaturen und -Headsets bekannt sein dürfte. Doch der bekannte Hersteller bietet auch Stühle an. Das aktuellste Modell ist der Razer Iksur V2, der Stühlen von Noblechairs und DXRacer im Hinblick auf die Ergonomie einen Schritt voraus ist: Er hat eine adaptive 4D-Lordosenstütze, die sich nicht nur in der Höhe und Tiefe verstellen lässt, sondern auch nach links und rechts schwenkbar ist, wodurch sie sich auch beim schrägen Sitzen optimal an den unteren Rücken anpassen soll.  

Ein weiter Pluspunkt des bis 150 Kilogramm belastbaren und vom Hersteller für eine Körpergröße von 1,60 bis 2 Metern empfohlenen Stuhls ist die adaptive Sitzneigung. Der Gaming Chair hat einen großen Neigungswinkel von 152 Grad, der sich beim Zurücklehnen dynamisch anpasst. Durch seine um 30 Prozent verkleinerte Seitenwangen soll der Razer Iksur V2 mehr Platz zum Sitzen bieten. 4D-Armlehnen und ein ergonomisches Kopfpolster aus Memory-Schaum dürfen natürlich auch nicht fehlen.  

Ein Lendenkissen bringt der Gaming-Stuhl von Razer nicht mit, was aber aufgrund der vielfältig einstellbaren Lordosenstütze auch nicht nötig sein sollte. Der Hersteller bietet den Stuhl in Schwarz, in Schwarz mit grünem Logo und Nähten oder in Grau an. Das Außenmaterial besteht wahlweise aus Stoff oder Kunstleder.  

Razer Iskur V2 - Gaming-Stuhl mit adaptiver Lordosenstütze (Polster aus hoch verdichtetem Schaumstoff, Umweltfreundliches lösungsmittelfreies EPU-Kunstleder, 4-D-Armlehnen) Grün-1

Razer Iskur V2

Vorteile
  • Adaptive 4D-Lordosestütze für schräge Sitzwinkel
  • Neigungswinkel von 152 Grad
  • In Stoff oder Kunstleder erhältlich
Weitere Händler

Mit Akustikpanel und Armlehnen für Mobile Gaming: ASUS ROG Ergo Destrier

Auch der Hersteller Asus, der Gamern vor allem durch Notebooks, Grafikkarten oder Monitore bekannt sein sollte, hat es sich nicht nehmen lassen, unter der Submarke Asus ROG (Republic of Gamers) eine Reihe an Gaming-Stühlen auf den Markt zu bringen. Das Top-Modell ist der ASUS ROG Ergo Destrier, der im Vergleich zur Konkurrenz gleich zwei Besonderheiten mitbringt.

Die erste Besonderheit des Gaming-Stuhls von Asus dürfte vor allem für diejenigen interessant sein, die nebenbei auch gerne mal am Smartphone zocken. Dank 360 Grad drehbaren und um 14 Zentimeter höhenverstellbaren Armstützen können Mobile Gamer den Stuhl so einstellen, dass sie ihren Kopf während des Spielens nicht ständig nach unten neigen müssen. Das funktioniert natürlich nicht nur mit dem Smartphone, sondern auch mit der Nintendo Switch oder dem Steam Deck. Für den Komfort sollen die Armstützen besonders luxuriös gepolstert sein. Die zweite Besonderheit ist das Akustikpanel. Das ist eine Erweiterung des Kopfteils, die Umgebungsgeräusche dämpfen und den Sound näher am Nutzer positionieren soll. Doch auch für Filme und Serien könnte das Akustikpanel interessant sein.  

Optisch soll der ASUS ROG Ergo Destrier an ein kybernetisches Exoskelett erinnern. ASUS spricht von einem „Cyborg-inspiriertem“ Design. Was die Ergonomie angeht, bringt das Premium-Modell alles mit, was Gamer sich wünschen: Neben den vielseitig verstellbaren Armlehnen hat der Stuhl eine integrierte, justierbare Lordosenstütze, ein um 55 Grad kippbares Rückenteil und eine höhenverstellbare Kopfstütze aus Memory-Schaum. Das Mesh-Material fühlt sich zwar nicht so hochwertig an, ist aber atmungsaktiv und kann so vor allem im Sommer zu einem höheren Sitzkomfort beitragen. Die Belastbarkeit liegt bei 150 Kilogramm. Eine Empfehlung zur geeigneten Körpergröße gibt es leider nicht. 

ROG Chariot RGB Gaming-Stuhl (Rennwagen-Stil, Aura RGB-Beleuchtung, One-Touch-Controller für RGB-Steuerung, Stahlrahmen, Atmungsaktiver Innenschaum und Kunstlederoberfläche)-1

ROG Chariot RGB Gaming-Stuhl

Vorteile
  • Mit RGB-Leuchten im Kopfteil
  • Armlehnen für Mobile-Gaming erhöhbar
  • Atmungsaktives Mesh
Weitere Händler

Mit haptischem Feedback: Cooler Master Synk X Haptic

Wenn der neue Gaming-Stuhl mehr bieten soll als nur ein gutes Sitzgefühl, ist das Modell Synk X Haptic von Cooler Master einen Blick wert – einem Hersteller, der unter Gamern vor allem für PC-Lüfter bekannt ist. Der Preis können den einen oder anderen erschrecken, doch der Synk X Haptic ist kein normaler Gaming Chair. Wie es der Name bereits verrät, gibt er haptisches Feedback und sorgt dafür, dass Gamer ihre Spiele nicht nur sehen und hören, sondern auch fühlen können.  

Im hinteren Bereich der Sitzfläche und im unteren Bereich des Rückenteils sind Impulsgeber verbaut, die Audiosignale in Vibrationen umwandeln. So können Gamer es am eigenen Leibe spüren, wenn sie in einem Ego-Shooter Schüsse abgeben – oder selbst welche abbekommen. Das haptische Feedback funktioniert jedoch auch in allen anderen Arten von Spielen sowie bei Filmen, Serien und Musik und sorgt so für eine neuartige Form von Immersion. Die Verbindung zum PC, TV oder zur Spielekonsole erfolgt via Bluetooth. Vorteilhaft ist, dass Gamer für die Nutzung des haptischen Feedbacks nicht auf eine Kabelverbindung angewiesen sind. Der Gaming-Stuhl hat einen integrierten Akku und soll laut Hersteller eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden erreichen.  

Was die Ergonomie angeht, muss Cooler Master aufgrund der notwendigen technischen Komponenten Abstriche machen. Es gibt keine integrierte Lordosenstütze und das Rückenteil beschränkt sich auf einen maximalen Neigungswinkel von 135 Grad.  4D-Armlehnen sind jedoch vorhanden. Zudem kann der Synk X Haptic im Vergleich zu anderen Gaming-Stühlen mit einer weiteren Besonderheit aufwarten: Er bietet eine in zwei Stufen verstellbare Beinstütze, was vor allem für die Bequemlichkeit beim Schauen von Filmen und Serien ein großer Pluspunkt ist. Einen Lederbezug bietet der Gaming-Stuhl von Cooler Master trotz eines Preises jenseits der 1.000-Euro-Marke nicht. Das Außenmaterial besteht laut Hersteller aus einem atmungsaktiven Stoff. Ein weiteres Manko: Der Stuhl hält nur maximal 135 Kilogramm aus.  

Cooler Master Synk X Haptic Feedback Gaming-Stuhl, Schwarz-1

Cooler Master Synk X Haptic Feedback

Vorteile
  • Haptisches Feedback von In-Game-Sounds
  • Zweistufige Beinstütze
  • Atmungsaktiver Stoffbezug

Mit Materialien aus dem Rennsport: RECARO Exo Platinum

Wer die Ergonomie in den Vordergrund stellt und bereit ist, für seinen neuen Gaming-Stuhl sehr tief in die Tasche zu greifen, kann einen Blick auf den RECARO Exo Platinum werfen, der laut Angaben des Herstellers das Resultat aus zwei Jahren Forschung und jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung von Sportsitzen ist. Die Grundlage bildet eine einzigartige Sitzschale, die das Beste aus dem Automotive-Bereich mit Gaming verbindet, so RECARO.  

Wie man es von einem Gaming Chair dieser Preisklasse erwarten darf, sind die verarbeiteten Materialien von höchster Güte. RECARO orientiert sich hier an den Materialien, die auch für die Herstellung von Sportsitzen im Automotive-Bereich eingesetzt werden. Für die Polsterung kommt Kaltschaum zum Einsatz, der durch die Verbindung mit bestimmten Stoffen besonders atmungsaktiv sein soll. Außen verarbeitet RECARO atmungsaktiven Stoff, der durch Akzente aus Verbundmeshgewebe ergänzt wird. Das Fußkreuz besteht aus Leichtmetall-Aluminium und die Rollen aus verstärktem Copolymer. Was die Belastbarkeit angeht, beschränkt sich der Eco Plationum trotzdem auf die üblichen 150 Kilogramm.  

Mit spezieller Anti-Rutsch-Funktion

Die Ergonomie des RECARO Exo Platinum lässt keine Wünsche offen. Der Premium-Stuhl hat nicht nur eine integrierte Lendenstütze, sondern auch einen sogenannten Anti-Submarining-Hügel. Das ist eine Erhabenheit in der Sitzfläche, die dafür sorgt, dass Gamer in langen Sessions nicht nach vorne rutschen und eine ungünstige Sitzposition einnehmen. Außerdem bringt der Exo Platinmum 5D-Armlehnen mit, die sich nicht nur in der Höhe verstellen sowie nach vorne und hinten verschieben, sondern auch um 360 Grad drehen lassen. Die Rückenlehne ist per Handrand stufenlos verstellbar. 

Äußerlich ist der Exo Platinum mit seinem dezenten, aber trotzdem modernen Racing-Design, für das er den German Design Award 2020 gewonnen hat, ein echter Hingucker. RECARO bietet den Gaming Chiar in fünf verschiedenen Farbvarianten an – unter anderem in Schwarz, Schwar-Weiß oder Grau. Wer auf Features wie die um 360 Grad drehbaren 5D-Armlehnen oder die verstärkten Copolymer-Rollen verzichten kann, bekommt den Gaming-Stuhl in der normalen Exo- oder der Exo-FX-Ausführung etwas günstiger.

RECARO Exo Platinum Graphite | Ergonomischer, hochwertiger Gaming Stuhl | Mit stufenloser Einstellung über Handräder | Made in Germany | Auch als Bürostuhl | TÜV Zertifiziert-1

RECARO Exo Platinum

Vorteile
  • Atmungsaktiver Kaltschaum
  • Anti-Rutsch-Mechanismus
  • Mit 5D-Armlehnen

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Premium-Gaming-Stühlen 

Was ist beim Kauf eines Gaming-Stuhls wichtig? 

Neben der Widerstandsfähigkeit und dem Design kommt es bei einem guten Gaming-Stuhl vor allem auf die Ergonomie an. Der Stuhl sollte vielseitig verstellbar sein, sodass Gamer ihn an ihre individuelle Sitzposition anpassen können. Zu den Grundfunktionen zählen kippbare Rückenteile und 4D-Armlehnen, die höhenverstellbar sind und sich vor- und zurückschieben lassen. Lenden- und Kopfkissen werden bei den meisten Modellen mitgeliefert. Einen Pluspunkt stellen im Rückenteil integrierte und justierbare Lordosen- und Kopfstützen dar, die selbst im Premium-Segment nicht bei allen Gaming-Stühlen vorhanden sind. High-End-Modelle bieten mit 6D-Armlehnen und Anti-Submarining-Hügeln noch mehr Ergonomie. 

Ist ein Gaming-Stuhl gut für den Rücken?  

Im Vergleich zu gewöhnlichen Bürostühlen sind Gaming-Stühle oftmals rückengerechter. Anders ist es bei teuren Bürostühlen, die dahingehend in derselben Liga spielen. Mit verstellbaren Armlehnen, kippbaren Rückenlehnen sowie Lordosen- und Kopfstütze (wenn auch nur als Kissen) bieten sie gute Voraussetzungen für rückengerechtes Sitzen. Wer zu lange in einer Position verharrt, sollte sich jedoch trotz eines ergonomischen Gaming-Stuhls auf Rücken- und Nackenschmerzen gefasst machen. Denn rückengerechtes Sitzen ist vor allem eines: dynamisch. Wer seine Sitzposition häufig verändert – optimalerweise in Verbindung mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch – kann Schmerzen und Verspannungen erfahrungsgemäß am besten vorbeugen.  

Welcher ist der teuerste Gaming-Stuhl? 

Der aktuell teuerste Gaming-Stuhl ist wohl der Orb X von Cooler Master, bei dem es sich weniger um einen Stuhl als um eine ganze Gaming-Station mit integrem Tisch, Monitor und Soundsystem handelt. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 25.000 US-Dollar.  

Eignen sich Gaming-Stühle bei Hohlkreuz oder Bandscheibenvorfall? 

Ein ergonomischer Stuhl kann bei Beschwerden am Bewegungsapparat eine gute Alternative zu einem gewöhnlichen Bürostuhl sein. Besser geeignet sind jedoch orthopädische Bürostühle, die individuell an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden.  

Soll es doch eher ein Gaming-Stuhl aus dem Budget-Segment sein, dann lohnt sich ein Blick in unseren Ratgeber.